logo

zur person

in meiner werkstatt im künstlerhaus bremen entstehen freie arbeiten, kleine serien und anfertigungen auf maß.

meine freien arbeiten sind möbel und möbelobjekte, die ich ohne auftrag meist für besondere ausstellungen entwerfe und baue. in den letzten jahren entwickelte ich vor allem möbel, die durch ihre allseitige ansichtigkeit frei im raum stehen können. dabei arbeite ich oftmals mit veränderter schiebe- und drehrichtung der möbelteile und der kombination von ausgesuchten massiven hölzern mit farbigen elementen. wenn auch für den betrachter und benutzer zunächst überraschend, erscheint dies im gesamtbild des möbels schlüssig und auf die nutzbarkeit fokussiert. diese arbeiten sind einzelstücke, originäre möbel – zeitlose unikate von schlichter eleganz. alle diese stücke fertige ich auf maß und in abwandlungen auch gerne für kunden an.

mein hocker solouno ist inzwischen zu einem heimlichen klassiker geworden, ich fertige ihn in kleinstserien – auch auf bestellung in verschiedenen formaten; er ist stets in den gängigen wie auch in außergewöhnlichen holzarten vorrätig. in kleinserien fertige ich zudem eine fülle verschiedener wohnaccessoires für tisch und tafel.

natürlich entwerfe, entwickle und baue ich auch möbel für kunden, im guten zusammenspiel von funktionalen vorgaben, einem dazu stimmigen entwurf und durchdachten details bei sorgfältiger handwerklicher ausführung. so entstehen möbelstücke, die für die besitzer zu langlebigen, bereichernden alltagsbegleitern und lieblingsstücken werden.

martin wilmes

seit 2018mitinhaber der produzentengalerie raum handwerk & design, bremen
seit 2017neue werkstatträume im künstlerhaus bremen
seit 2000selbständig in eigenen werkstatträumen
1994 – 1996ausbildung zum tischler in bremen
1989abitur
1970geboren in marl, aufgewachsen in münster

auszeichnungen

2018tage des kunsthandwerks worpswede, publikumspreis
2018„katharina-aust-gedächtnispreis“ der adk (hamburg), 1. preis für das beste einzelstück
2014aufnahme in die "crafts collection niedersachsen"
2013best of germany AD ARCHITECTURAL DIGEST
2007preisträger des bremer förderpreises für angewandte kunst
2006nominierung für den auguste-papendieck-preis
2001belobigung der jury beim bremer förderpreis für kunsthandwerk

ausstellungen (auswahl)

2017ausstellung „unikate“ mit karin bablok, porzellan (schloss landestrost, neustadt am rbge.)
2016ausstellung „setzen“ (saarländisches künstlerhaus, saarbrücken)
2014versch. präsentationen der "crafts collection niedersachsen"
2013ausstellung zum papendieckpreis 2012, sparkasse bremen
seit 2011grassimesse, GRASSI museum für angewandte kunst, leipzig
2010„crafts of europe“ sonderausstellung des WCC auf der eunique, karlsruhe
2010 + 2013ausstellung "niedersächsischer staatspreis für das gestaltende handwerk", handwerksform, hannover
2009triennale des norddeutschen kunsthandwerks, staatliches museum schwerin und schloss gottorf
2008ausstellung zum bremer förderpreis für angewandte kunst 2007
2007sonderschau des bundesverbandes kunsthandwerk, luxemburg
2007ausstellung zum papendieck-preis 2006, focke-museum, bremen
2004vertreten durch galerie „espaces arts & objets“, lausanne, schweiz
seit 2003weihnachtsausstellung, untere rathaushalle, bremen
seit 2002teilnahme an gemeinschaftsausstellungen der AKB (angewandte kunst bremen)

 

nach oben